Mission

D-A-CH steht für D = Deutschland + A = Österreich + CH = Schweiz

Das Sprach-D-A-CH will (teils)deutschsprachigen Kindern die Deutsche Sprache näher bringen.

In Den Haag und Umgebung gibt es zahlreiche gemischtsprachige Familien mit einem deutschsprachigen Elternteil. Viele dieser Kinder sind in das normale niederländische Schulsystem eingebunden.  Aber auch Kinder aus deutschsprachigen Familien besuchen niederländische  Schulen.

Aus Erfahrung wissen wir, dass in vielen Familien versucht wird, das Deutsche als Zweitsprache neben dem Niederländisch als Alltagssprache, an die Kinder weiterzugeben.

Je nach Disziplin der Eltern und Niveau des nicht-deutschsprachigen Elternteils, gelingt das mehr oder weniger gut.

Es gibt bei zahlreichen Eltern das Bedürfnis nach Vertiefung der Deutschkenntnisse ihrer Kinder und nach einem breiteren deutschsprachigen Umfeld, d.h. außer der Familie auch andere deutschsprachige Kontakte.

Sprach-D-A-CH bietet diesen Eltern/Kindern die Möglichkeit eines Deutschkurses. Kinder können in ungezwungener Form, unter Anleitung von deutschsprachigen Pädagogen, Deutsch lernen und singen, Deutsch sprechend spielen bzw. ihre Kenntnisse vertiefen.

Die Kinder lernen spielerisch ihren Wortschatz zu vergrößern. Selbstverständlich gehören Vorlesen und die Verbesserung der Sprachfertigkeit zum Programm. Auch werden die Kinder etwas über die Kultur der D-A-CH Länder lernen. Wie feiern wir Weihnachten? Was tun wir in den Bergen?

Selbstverständlich sind auch Kinder anderer Länder willkommen, wie z.B. Luxemburg, Italien (Südtirol), Belgien, Dänemark.

In einer weiteren Gruppe spielen Kinder ab 2 Jahre gemeinsam, lernen deutschsprachige Lieder und hören Geschichten.

Sprach-D-A-CH findet jeden zweiten Samstag in den Räumen der „Vrije Ruimte“ an der Stadhouderslaan in Den Haag statt.

Das Sprach-D-A-CH wurde initiiert von der österreichischen Botschaft, freut sich aber über alle deutschsprachigen Teilnehmer.

Initiatoren:
Daria Bouwman,
Martina Eicher,
Pia van der Feltz,
Andreas Rindt,
Philippe le Clercq